COLEO

Gemeinschaft für Coleopterologie e. V.

Projekt Naturwaldzelle „Hellerberg“

 

Seit mehr als zehn Jahren untersucht COLEO mit Genehmigung der ULB Soest die Käfer- und Wanzenfauna der NWZ „Hellerberg“ im Arnsberger Wald (Westfalen), einer 109 ha großen Fläche mit Höhenlagen von 260 m bis 350 m über NN. Es handelt sich um einen Rasenschmielen-Hainsimsen-Buchenwald. Die ältesten Buchen sind etwa 200 Jahre alt; des Weiteren finden sich Traubeneichen, Birken, Erlen und einzelne andere Laubbaumarten im Bestand. Einige Parzellen sind mit Fichten bepflanzt; allerdings sind etliche dieser Bäume Opfer der Dürre und des Borkenkäfers geworden. Zudem hat der Orkan „Kyrill“ für eine große, sehr sonnige Windwurffläche gesorgt. Der Totholzanteil in der gesamten NWZ ist erheblich.

Insgesamt sind von uns bisher 870 Käferarten  nachgewiesen worden.

Durch unser Vereinsmitglied Hannes Günther konnten bisher 221 Wanzenarten (Stand: 20.06.2023) nachgewiesen werden. Eine umfangreiche Publikation ist  erstellt worden (erschienen bei "Natur und Heimat").

Exemplarisch seien einige Funde erwähnt:

Lordithon bimaculatus (Neufund für Westfalen)

Aradus conspicuus (Rindenwanze, Erstnachweis für NRW)

Notiophilus quadripunctatus

Calambus bipustulatus

Denticollis rubens

Margarinotus ignobilis (Erstnachweis für Westfalen)

Hister helluo

Triplax rufipes

Aphanisticus elongatus

Pedostrangalia revestita

Pityophthorus pityographus (Erstnachweis für Westfalen)

Rugilus mixtus (Zweitfund für Westfalen)

Anoplus setulosus (Erstfund für Westfalen)

Deraeocoris punctulatus (Wanze, Erstnachweis für NRW)

Dicyphus stachydis stachydis (Wanze, Erstnachweis für NRW)

Nysius graminicola graminicola (Wanze, Erstnachweis für NRW)

Stagonomus bipunctatus pusillus (Wanze, Erstnachweis für NRW)

Stenodema sericans (Wanze, Erstnachweis für NRW)

Trapezonotus ullrichi (Wanze, Erstnachweis für NRW)

Ampedus triangulum (Erstnachweis für Westfalen)

Mordellistena dieckmanni (Erstnachweis für Westfalen)

Ipida binotata

 

Bisherige Publikationen:

1.)   Calambus bipustulatus (Linne, 1767) -2007-

2.)   Ampedus nigerrimus (Lacord.,1835) Nachweis eines weiteren seltenen Elateriden im Arnsberger Wald - 2008-

3.)   Exkursion in die Naturwaldzelle "Hellerberg" im Arnsberger Wald am 21.4.2007 -2009-

4.)   Aradus conspicuus Herrich-Schaeffer, 1835, neu für NRW von P. Schäfer, mitgeteilt von H.-J.Grunwald -2009-

5.)   Pityophtorus pityographus (Ratz., 1837) Neufund für Westfalen -2011-

6.)   Laufkäfer der Naturwaldzelle "Hellerberg" im Arnsberger Wald -2011-

7.)   Wanzen der Naturwaldzelle "Hellerberg" (Arnsberger Wald) -2012-

8.)   Ampedus nigrinus (Hbst., 1784) in der Naturwaldzelle "Hellerberg" im Arnsberger Wald (Westfalen) -2012-

      ---Anm: Korrektur zu 2.)---

9.)   Margarinotus ignobilis (Marseul, 1854) Neufund für Westfalen von Grunwald/Erbeling -2019-

10.) Phoenix aus der Asche oder Carabus glabratus aus der Dose -2019-

11.) Fund des Seggenstengel-Prachtkäfers Aphanisticus elongatus Villa, 1835 in der Naturwaldzelle "Hellerberg" (Westfalen) -2020-

12.) Nachweis des Stutzkäfers Hister helluo TRUQUI, 1852 in der Naturwaldzelle „Hellerberg“(Westfalen) (Coleoptera, Histeridae) -2020-

13.) Zur Spinnenfauna der Naturwaldzelle „Hellerberg“ (Westfalen, Arnsberger Wald)  -2021-

14.) Zur Biologie der Grünen Huschspinne Micrommata virescens (Clerck, 1757) Zweiter Beitrag zur Spinnenfauna der NWZ "Hellerberg", Arnsberger Wald, Westfalen -2022-

15.) Zur Rüsselkäferfauna der NWZ "Hellerberg" -2022-

16.) Zur Wanzenfauna der Naturwaldzelle „Hellerberg“, Arnsberger Wald (erschienen bei "Natur und Heimat") -2023-

17.) Erster Nachtrag zur Rüsselkäferfauna der NWZ Hellerberg -2023-

18.) Ampedus triangulum (DORN, 1924) – ein Neufund für Westfalen (Coleoptera, Elateridae). Ein Beitrag zur Kenntnis der Schnellkäfer – Fauna der Naturwaldzelle Hellerberg (Westfalen)“ (erschienen in Natur und Heimat) -2024-

19.) Ipidia binotata REITTER, 1875 - ein Urwaldrelikt in der Naturwaldzelle "Hellerberg" im Arnsberger Wald (Westfalen) (Coleoptera, Nitidulidae) (erschienen in Natur und Heimat) -2024-

Im Gebiet finden regelmäßige Exkursionen statt.

Bei Interesse und für detailliertere Angaben bitte Anfragen an den Vorsitzenden per mail: Michaela-Grunwald@t-online.de.